Bebauungsvorschriften

Wesentliche Bauvorschriften im Gewerbepark Breisgau

  • Grundflächenzahl: 0,8
    Die Grundflächenzahl von 0,8 gibt an, dass maximal 80 % der Grundstücksfläche bebaut werden dürfen.
  • Baumassenzahl: 5,0
    Die Baumassenzahl gibt an, wie viel Kubikmeter Baumasse je Quadratmeter Grundstücksfläche hinsichtlich der Bebaubarkeit zulässig sind.
  • Gebäudehöhe: maximal 12 m bzw. in Teilbereichen maximal 16 m
  • Grünflächenanteil: 20 %
    Diese Grünfläche ist naturnah anzulegen oder gärtnerisch zu gestalten.
  • Versickerung von Niederschlagswasser: Im Interesse der Grundwasserneubildung sind auf jedem Baugrundstück geeignete Maßnahmen erforderlich, um das anfallende Niederschlagswasser breitflächig über eine bewachsene Bodenschicht oder über ein Mulden-System zu versickern.

Wohnungen können ausnahmsweise für Aufsichts- und Bereitschaftspersonen sowie Betriebsinhaber und Betriebsleiter zugelassen werden.

Einzelhandelsbetriebe sind nur eingeschränkt zulässig.

Das Fernwärmenetz wird durch den Zweckverband Gewerbepark Breisgau und die TREA Breisgau ausgebaut und bietet eine günstige Versorgung mit Wärmeenergie. Ferner befürwortet der Gewerbepark Breisgau ausdrücklich die Nutzung regenerativer Energiequellen und insbesondere die Nutzung passiver und aktiver Solarenergie.

Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Blattmann, Telefon 07634-5108-11 gerne zur Verfügung.

Herr-Blattmann

Albert Blattmann

Stellvertretender Verbandsdirektor
Investorenanfragen/Bauangelegenheiten
Telefon 07634 / 5108-11
blattmann@gewerbepark-breisgau.de